( 0171 ) 9958002
Link verschicken   Drucken
 

Landesliga Hamburg

Die Landesliga Hamburg wurde vom Hamburger Triathlonverband 2010 auf Initiative diverser Hamburger Triathlonvereine ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt stand dabei, eine attraktive Serie von Wettkämpfen zusammenzustellen, bei der sich die Hamburger Triathleten aus allen Vereinen regelmäßig begegnen und den Sport teamweise gegen- aber vor allem miteinander ausüben.

 

Die Landesliga Hamburg bildet den „Unterbau“ der Regionalliga Nord und bietet damit die Möglichkeit, in diese als Mannschaft aufzusteigen. Auch wenn sich einige ambitionierte Teams den Aufstieg als Ziel gesetzt haben und der Wettkampfgedanke in unserem Sport vermutlich immer mitschwingt, geht es in der Landesliga vor allem darum, den Hamburger Triathleten eine Plattform zu bieten, dem Triathlon als Liga- und Mannschaftssport auch ohne großen Leistungsdruck an den jeweiligen Starter nachzugehen.

 

Deshalb haben wir das Regelwerk, die offiziellen Durchführungsbestimmungen in Absprache mit Vertretern aller interessierter Vereine nach dieser Maßgabe erstellt. Seit der Saison 2017 gibt es die Verbandsliga Männer unterhalb der Landesliga Männer. Neugegründete Teams starten in der Verbandsliga und können in die Landesliga aufsteigen.

 

Quelle:

Bei den Frauen ergeben die summierten Platzziffern der drei bestplatzierten Finisher das Mannschaftsergebnis. Bei den Herren sind es die ersten fünf Athleten im Ziel. Unsere BSV-Damen sind als Meister des Jahres 2018 in diesem Jahr, zum zweiten Mal nach 2016, in der Regionalliga am Start.